DIE FAKTEN

Icona iDevice HOLOCAUST-GEDENKTAG

 


 

Der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus ist in der Bundesrepublik Deutschland ein nationaler Gedenktag.

Dieser Gedenktag wurde am 3. Januar 1996 durch den damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog eingeführt und auf den 27. Januar festgelegt.

Dieses Datum bezieht sich auf den 27. Januar 1945 als dem Tag, an dem Soldaten der Roten Armee die Überlebenden des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau befreit hatten.

Jedes Jahr gibt es wieder am Gedenktag am 27. Januar in jeder Nation, in jedem Land Veranstaltungen, Initiativen, Austellungen, Feierstunden, die zum gemeinsamen Nachdenken einladen.

 


Der Text erklärt, warum der Gedenktag eingeführt wurde.

Was macht man an diesem Tag in deiner Schule? In deiner Klasse?

Verfasse einen Brief und erzähle es deiner Brieffreundin oder deinem Brieffreund.